WOHNANLAGEN - Grüner Mehrwert

Unsere Kunden aus der Wohnungswirtschaft, Hausverwaltungen und Immobilienfonds verlangen ein professionelles Grünmanagement.

Die Aufgabe von Grünflächenmanagement ist die langfristige Erhaltung von Grün- und Freiflächen in urbanen Räumen. Unabhängig davon, ob sich diese Grünflächen in öffentlichem oder privaten Eigentum befinden, gehören zum Grünflächenmanagement die Leistungen: Planung, Verwaltung, Bewirtschaftung und Erhaltung durch Pflege. 
Die besondere Herausforderung des Grünflächenmanagements ist hierbei, diese Unabwägbarkeiten durch Techniken der Planung, der Verwaltung und der Betriebswirtschaft so zu fassen, dass sowohl die individuelle Aufgabe der Grünflächen (und Gärten) für Nutzergruppen, als auch die volkswirtschaftliche Aufgaben der Grünflächen in urbanen Räumen erfüllt werden.

Die Wohnungswirtschaft, speziell im Rhein-Main-Gebiet, aber auch in anderen Ballungszentren, muss sich neuen Herausforderungen stellen. Aus dem Vermietermarkt ist in den letzten Jahren zunehmend ein Mietermarkt geworden. Dadurch hat sich auch der Stellenwert der Außenanlagen von Miethäusern erheblich geändert. Außenanlagen sind heute kein unwichtiger Nebenaspekt der Wohnungsvermietung mehr, sondern die Visitenkarte der Wohnung und damit ein wichtiger Faktor im Wettbewerb um die Mieter.

Diese zukünftig noch zunehmende Bedeutung von Außenanlagen und der gleichzeitig zunehmende Kostendruck machen eine klare Alternative zur bisherigen Praxis der Planung und Pflege von Außenanlagen erforderlich, ein systemisches Grünflächenmanagement für die Wohnungswirtschaft.

Die wesentliche Zielsetzung des Grünflächenmanagements liegt darin, Pflege, Entwicklung und Neugestaltung von Außenanlagen qualitäts- und kostenoptimiert zu einem gemeinsamen Handlungsstrang zu entwickeln. Dabei sind folgende Faktoren von besonderer Bedeutung:

>eine langfristige, auftraggeberspezifische Entwicklungsstrategie für Außenanlagen
>die Umsetzung/Planung von Einzelprojekten (Großwohnanlagen, Spielplätze ect.) auf Basis einer Entwicklungsstrategie
>die Integration aller Unterhaltungs- und Pflegemaßnahmen in die Einzelprojekte
die regelmäßige und konsequente Rückkopplung zwischen Planern und den ausführenden Personen, speziell den Pflegegärtnern "auf Augenhöhe"
>die Integration von Aufgaben der Verkehrssicherheit, z.B. Spielplatzkontrollen
Kostensicherheit, Kostentransparenz
>Qualitätsmanagement; Optimierung von Handlungsabläufen und Schnittstellen

Grünflächenmanagement für die Wohnungswirtschaft bedeutet damit Abkehr von der zufälligen grünen Einzelmaßnahme und Hinwendung zu einem integrierten Prozess für den gesamten Lebenszyklus einer Außenanlage.

Noch nie waren die Anforderungen an die Bewirtschaftung und Pflege der Außenanlagen so hoch wie heute. Fordern Sie noch heute ein Angebot bei uns an und kontaktieren Sie unseren Geschäftsführer Ludwig Frölich unter der Rufnummer 06122-913910!